Was ist Ihre Herausforderung?

Sprechen Sie direkt mit einem Experten unter 030 91684401


Ich will Neuigkeiten!

Kontakt
SMA

Facebook Audience Insights: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Home Blog
Cosima Richardson 08/10/20

Du möchtest mehr über deine Kunden erfahren? Facebook Audience Insights bietet dir die Möglichkeit, die Follower deiner Seite zu analysieren und deine Zielgruppe so besser kennenzulernen. Besonders hilfreich kann es sein, die gemeinsamen Interessen deiner Seiten-Abonnenten zu ergründen. Wie genau das funktioniert und wie du diese Daten nutzt, um eine neue Zielgruppe zu erstellen, erfährst du in dieser Schritt für Schritt-Anleitung.



1. Facebook Audience Insights öffnen

Öffne den  Facebook Business Manager deines Unternehmens. Auf der Startseite klickst du auf das Hamburger Menü und wählst anschließend “Audience Insights” aus. (siehe Bild 1).

Bild 1: Facebook Audience Insights im Business Manager auswählen


2. Ort auswählen

Sobald das Facebook Audience Insights Tool angezeigt wird, kannst du die Einstellungen an deine Seiten-Abonnenten anpassen. In der linken Spalte “Zielgruppe erstellen” im Dropdown-Feld “Ort” ist standardmäßig das Land USA eingestellt. Sofern deine gewünschte Zielgruppe nicht in den USA lebt, musst du den Ort zu deinem favorisierten Standort ändern (in unserem Fall Deutschland). 

Bild 2: Facebook Audience Insights, Ort auswählen


3. Seite auswählen

Wähle nun deine Facebook Seite aus, um Daten von Personen angezeigt zu bekommen, die mit deiner Seite verbunden sind. Dies lässt sich unter dem Dropdown-Feld “Seiten” in der linken Spalte vornehmen:

Bild 3: Facebook Audience Insights, Seite auswählen


4. Gemeinsame Interessen prüfen

Sobald deine Seite ausgewählt ist, wechselst du die Ansicht des Daten-Dashboards zu “Gefällt mir- Angaben für die Seite”. Diese Option findest du auf der oberen Schaltfläche.

Bild 4: Facebook Audience Insights, Schaltfläche



Am unteren Ende des Dashboards siehst du nun die gemeinsamen Interessen deiner Seiten-Abonnenten in Form von “Gefällt-mir-Angaben” für verschiedene Facebook Seiten. Zusätzlich schlüsselt Facebook Audience Insights vier weitere Faktoren auf:

  1. Relevanz
    In der Spalte Relevanz findest du eine Rangfolge, die zeigt, welche Seiten die größte Übereinstimmung mit deiner Zielgruppe aufweisen. Dies misst Facebook anhand der Ähnlichkeit der jeweiligen Seitengröße, sowie der Anzahl der Personen, die deine Seite mit “Gefällt mir” markiert haben.

  2. Zielgruppe
    In der Spalte Zielgruppe kannst du sehen, wie viele deiner Seiten-Abonnenten die jeweilige Facebook-Seite abonniert haben.

  3. Facebook
    Die Spalte Facebook weist die Anzahl der monatlichen aktiven Personen auf der jeweiligen Seite aus.

  4. Ähnlichkeit
    Die Spalte Ähnlichkeit zeigt uns die Wahrscheinlichkeit an, mit der unsere Page-Abonnenten die jeweilige Seite im Vergleich zu allen Facebook-Nutzern gefällt. Je höher der Wert der Ähnlichkeit, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Personen, die die jeweilige Seite abonniert haben, sich auch für unser Unternehmen interessieren könnten. 
Bild 5: Facebook Audience Insights, “Gefällt mir”-Angaben


5. Zielgruppe definieren und erstellen

Wechsle nun zum Zielgruppen Manager. Öffne hierfür einen separaten Tab im Browser, da wir das oben angezeigte Dashboard der Facebook Audience Insights zur Erstellung unserer Zielgruppe noch benötigen. Auf den Zielgruppen Manager lässt sich ebenfalls über das Hamburger Menü des Facebook Business Managers zugreifen, indem man auf “Zielgruppen” klickt:

Bild 6: Facebook Business Manager, Zielgruppen Manager

Sobald sich der Zielgruppen Manager öffnet, klickst du auf das blaue Drop-Down Feld mit dem Titel “Zielgruppe erstellen”. Wähle nun “Gespeicherte Zielgruppe” aus. Unter dem Feld “Detailliertes Targeting” können wir jetzt nach den Seiten suchen, die wir in Facebooks Audience Insights identifiziert haben. Hier muss jedoch angemerkt werden, dass Facebook nicht alle Seiten in der Interessens-Datenbank aufführt. Nehmen wir beispielsweise die Seite “Hautwende”, die in unserem Beispiel die größte Ähnlichkeit aufweist: Suchen wir im Zielgruppenmanager nach dieser Seite, kriegen wir leider keine Ergebnisse angezeigt wie im folgendem Bild 7 zu sehen ist:

Bild 7: Facebook Audience Insights, Seite auswählen

In solchen Fällen bietet es sich an, die jeweilige Seite zu besuchen, um das Thema und das zugrunde liegende Interesse der Seite zu identifizieren. Bei der Seite Hautwende bspw. handelt es sich um Informationen rund ums Thema Hautgesundheit und Hautpflege. Mit dieser Info kannst du gezielt nach Interessen suchen, die Facebook auch als solche abbildet. “Hautpflege” z.B. ist im Zielgruppenmanager wählbar, und kann somit als Targeting Kriterium für die Erstellung unserer Zielgruppe ausgewählt werden:

Bild 8: Facebook Zielgruppen Manager, Interessen auswählen

Nachdem der oben beschriebene Ablauf für mehrere relevante Seiten wiederholt wurde, könnte die Zielgruppe folgendermaßen aussehen:

Bild 9: Facebook Zielgruppen Manager, Zielgruppe: Interessen

In diesem Fall haben wir zwei Kategorien erstellt:
Kategorie 1 beinhaltet die Interessen von Seiten, die zwar eine hohe Übereinstimmung mit unserer Zielgruppe aufweisen, jedoch im Zielgruppenmanager nicht als Seite ausgewählt werden können. Kategorie 2 beinhaltet die Seiten, die auch tatsächlich als Interesse zur Verfügung stehen. Ein Facebook User fällt somit in unsere Zielgruppe wenn er eine der Interessen von Kategorie 1 und gleichzeitig eines der Kriterien von Kategorie 2 erfüllt.

Bild 10: Facebook Zielgruppen Manager, Potenzielle Zielgruppe

Sobald  du alle Eigenschaften für deine Facebook Zielgruppe definiert hast, kannst du sie benennen und speichern.

Du möchtest mehr über das Erstellen und Definieren von Zielgruppen auf Facebook erfahren? In unserem Beitrag Facebook Targeting: Mit Daten zur idealen Zielgruppe beschreiben wir, wie du datengestützt neue Kundengruppen erreichst.



Fazit: Facebook Audience Insights bietet wertvolle Einblicke in die Zusammensetzung deiner Follower. Insbesondere die gemeinsamen Interessen, bzw. die Seiten, denen besonders viele deiner Page-Abonnenten folgen, können dir dabei helfen, dein Targeting zu optimieren und neue Zielgruppen zu definieren.

Du brauchst Unterstützung bei der Ausarbeitung deines Facebook Targeting? Unsere Social Media Advertising Experten helfen dir gerne.

Cosima Richardson
Cosima Richardson Digital Marketing Managerin

Hast Du Fragen zum Blogeintrag oder bist auf der Suche nach einer professionellen Unterstützung in diesem oder einem anderen Bereich?
Dann schreib uns gerne eine E-Mail über unser Kontaktformular.

Kontakt

Weitere Blogeinträge

Steigende Ballons als Zeichen für Wachstum
Die 3-‘S’ Strategie für erfolgreiches Wachstum – Teil 1: SMART
Orange außen blau innen gelb
Conversionunterschiede zwischen Facebook und Google Analytics