Was ist Ihre Herausforderung?

Sprechen Sie direkt mit einem Experten unter +49 (0)30 611016610

    Ich will News!

      Kontakt
      Data-Analytics als Sinnbild für die Google-Trends 2021
      SEO

      Google-Trends 2021: Was die DACH-Region und die Welt gesucht haben

      Home Blog
      Nora Plato 31/12/21

      Wer suchet, der findet. Meistens. Zumindest wenn er oder sie die zentrale Suchmaschinen-Instanz Google um Rat bittet. Wer, was und warum; auch 2021 gibt’s ein Google-Ranking der Best-of-Suchanfragen und Google-Trends.


      Google hat auch 2021 aus Milliarden von User-Queries und Suchanfragen jene Google-Trends ausgewertet, die in der DACH-Region am nachhaltigsten respektive tiefgreifendsten waren. Die gesammelten Insights dokumentieren die kulturellen Interessen und Gewohnheiten unserer Nachbarn – natürlich auch unsere eigenen – und zeigen auf, welche Prioritäten 2021 gesetzt oder auch verschoben wurden. Daraus lassen sich Handlungsweisen ableiten und (Marketing-)Strategien auf Kurs bringen. Quasi der Schulterblick für erfolgreiches Marketing von morgen. Doch was waren denn nun die Search-Trends 2021 in der DACH-Region und welche Schlüsse können und müssen Entscheider daraus ziehen? Manchmal lohnt ein Blick zurück, um das Morgen besser zu verstehen.

      Per Rückspiegel in die Zukunft

      2021 war wie auch schon 2020 sicherlich für viele Menschen nicht ganz einfach und mitunter sogar maximal belastend. Lockdown, Shutdown, Kurzarbeit, Geschäftsaufgaben etc. So konnten es die Leute weltweit kaum erwarten, nach all den Entbehrungen endlich wieder Zeit mit ihren Liebsten und der Familie (live und in Farbe) zu verbringen, verpasste Gelegenheiten wie Restaurantbesuche, Kino, Theater oder Veranstaltungen nachzuholen … ganz einfach der Weg zurück ins normale Prä-Corona-Leben. 

      Tapetenwechsel erwünscht

      All dies spiegelt sich auch tatsächlich in den Google-Suchanfragen beziehungsweise Google-Trends wider. Beispielsweise sind die weltweiten Suchanfragen zu den Begriffen „fancy restaurants near me” im Vergleich zum Vorjahr um 100 Prozent angestiegen. Überhaupt gingen Search-Queries rund um Themen abseits der eigenen vier Wände steil durch die Decke. Zum Beispiel …

      • … haben die weltweiten Anfragen zum Kinoprogramm („in theaters now“) zwischen August und Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 500 Prozent zugelegt.
      • … ist das globale Interesse an „live music near me“ ebenso wie die Lust der Deutschen auf „zoo tickets” um 40 Prozent gestiegen.
      • … litten die Menschen weltweit offensichtlich an Lagerkoller. Anders ist der Anstieg nach Sitzgelegenheiten im Freien um 150 Prozent kaum zu erklären. 

      Neue Skills und alte Laster

      Gute Vorsätze zum Jahresbeginn sind sowohl Tradition als auch Brauchtum. Sich aber schon während des laufenden Jahres neu zu erfinden, ist dann doch eher die Ausnahme. Nicht so dieses Jahr. Die Suchtrends 2021 zeigten nämlich, dass viele Menschen kleine, jedoch grundlegende Veränderungen vornahmen. Vor allem die eigene Gesundheit beziehungsweise ein gesünderer Lebensstil stand hoch im Kurs. Allerdings waren auch der Wunsch nach Veränderungen und das Erlernen von neuen Fähigkeiten sehr ausgeprägt. Wenn es nicht nur bei guten Vorsätzen bleibt, dürfte es laut Google in Deutschland dann bald ein Überangebot an Autor:innen geben. Im Vergleich zu 2020 sind die Suchanfragen zum Thema „schreiben lernen” um 185 Prozent angestiegen. Und da es aktuell kaum noch Zinsen auf Geldanlagen gibt, sind die Deutschen scheinbar auch investitionsfreudiger (plus 40 Prozent) geworden. 

      Haus und Garten

      Während der Pandemie haben viele Menschen ihre Lust am Handwerken und Gestalten (neu) entdeckt. Der DIY-Trend sowie bauliche Veränderungen im Allgemeinen erlebten einen echten Boom. Das spiegeln auch die weltweiten Suchanfragen wider:

      • „gestaltungsideen für den garten (yard landscaping ideas)” – plus 100 Prozent
      • „küche modern” in Deutschland – plus 60 Prozent
      • „calculator for home loan” – plus 200 Prozent

      Nachhaltigkeit

      Das Thema Nachhaltigkeit trendet nicht erst seit Corona. Wobei sich die Pandemie durchaus als Brandbeschleuniger erwies. Mehr als 80 Prozent der Menschen gaben an, dass das Thema Nachhaltigkeit während der Pandemie stärker in den Vordergrund gerückt ist. Konsument:innen suchten 2021 vermehrt nach grünen Alternativen. In Deutschland beispielsweise stiegen die Suchanfragen zu „solar aktie” um 415 Prozent, die Suche nach „ladestationen” in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent.

      Gemeinnutz und Sinn für Wohltätigkeit

      2021 rückte der Gemeinschaftssinn wieder mehr in den Fokus. Suchanfragen zu „spendezentren in meiner nähe“ oder „food donation centers near me” nahmen ebenso wie Suchanfragen, die „volunteer oppunities near …” beziehungsweise „freiwilligenarbeit in der nähe von …” enthielten, um ganze 100 Prozent zu.

      Lieferdienste und Shopping-Apps

      Manche Corona-bedingten Veränderungen haben sich als so angenehm erwiesen, dass sie gleich beibehalten wurden. Zum Beispiel Shopping-Apps (weltweit plus 80 Prozent) und Lieferdienste (plus 70 Prozent).

      Reiselust statt Corona-Frust

      Kaum wurden die Maßnahmen und Einschränkungen gelockert, packte die Menschen das Fernweh. Weltweite Suchanfragen zum Thema Urlaub und Verreisen nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 100 Prozent zu. 


      Fazit

      Welche Erkenntnisse können nun Marketer und Unternehmen aus den Google-Trends 2021 ziehen? Was ableiten und adaptieren? Zunächst einmal müssen Marken und Brands präsent sein. Immer. Am besten mit einer überzeugenden SEO-Strategie. Nur wer gefunden wird, kann auch verkaufen. Weiter sollten sie exklusiv informieren, die positiven Auswirkungen der eigenen Produkte hervorheben sowie neue Perspektiven aufzeichnen. Und auf diese Weise potenzielle Zielgruppen erreichen und potenzielle Kund:innen in deren Entscheidungsfindung unterstützen. 

      Weitere Blogeinträge

      Kleiner Junge vor hellbrauner Treppe als Sinnbild für Google-Suchkampagnen
      Google-Suchkampagnen – Die Basics
      Viele blaue Stühle auf rosa Hintergrund
      Facebook Ads: So gelingt organisches Follower-Wachstum