Was ist Ihre Herausforderung?

Sprechen Sie direkt mit einem Experten unter +49 (0)30 611016610

Ich will News!

Kontakt
die Buchstaben S, E und O stehen auf einer Leiter vor orangenem Hintergrund
SEO

Google bestätigt: URL-Länge kein Ranking-Faktor

Home Blog
Marc Dornsbach 05/11/21

Die URL ist neben vielen anderen Kriterien ein Ranking-Faktor. Relevante Keywords sollen hier prominent verbaut werden. Die bloße URL-Länge – entgegen einem unter SEO-Halbwissenden gängigen Gerücht – spielt allerdings keine Rolle. Wie jetzt auch noch mal John Mueller von Google bestätigt hat.


Auch Unterseiten einer Website sollen in Sachen SEO natürlich bestmöglich ranken. Denn wer in Suchanfragen nicht gefunden wird oder schlecht platziert ist, kann im Wettbewerb nur schwer bestehen. So weit, so bekannt. Diskutiert wird jedoch seit Jahren die ideale Länge von URLs. Also wie lang – oder besser kurz – eine URL sein sollte. Der Mythos, dass kürzere Domains um einiges vertrauenswürdiger seien, hält sich erstaunlich hartnäckig. Diskussionen darüber gehören in den sozialen Medien fast schon zum guten Ton. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

URL-Länge irrelevant für SEO

Weit gefehlt, sagt John Mueller bezugnehmend auf das URL-Längen-Gerücht. Der ist seines Zeichens „Search Advocate“ bei Google und bekannt dafür, dass ihm die SEO-interessierte Twitter-Gemeinde nur so an den Lippen hängt. Kein Wunder, bringt er mit seinen Antworten regelmäßig (etwas) Licht ins Dunkel der Blackbox namens Google-Algorithmus. 

Seine Kernaussage: Die URL-Länge allein sei wenig aussagekräftig und irrelevant für die Suchmaschinenoptimierung. Ebenso wenig wie die Anzahl der Slashes in den URLs (im Gegensatz zur Klicktiefe, freundliche Anmerkung unserer SEO-Chefin Bettina Wille). Damit kontert Mueller einen weiteren Mythos: dass nämlich flache Hierarchien besser ranken würden. In der #AskGooglebot-Videoreihe hat John Mueller nun ganz offiziell zum Thema „Does URL length matter?“ Stellung bezogen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

URL-Struktur wichtiger als URL-Länge

In dem Video stellt Mueller klar, dass die Länge der URL für die Suchmaschinenoptimierung nicht von Bedeutung sei. Er selbst versuche zwar, URLs „kürzer als 1.000 Zeichen zu halten“ (hiermit kann Mueller nur eine technische Eingrenzung meinen und keine konkrete SEO-Handlungsempfehlung). Dies habe aber nichts mit SEO zu tun, sondern würde lediglich das Monitoring einfacher gestalten. Webmaster sollten sich vielmehr auf eine URL-Struktur konzentrieren, die für sie funktioniert – und das langfristig.


Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die „perfekte“ URL sollte natürlich in erster Linie das Keyword beinhalten, man muss sich aber nicht in Kürze verkünsteln. Welche Faktoren jedoch viel wichtiger für ein dauerhaft gutes organisches Ranking sind, lasst ihr euch am besten von unserem SEO-Team rund um Bettina Wille erklären.

Schlechte Rankings?
Muss nicht sein!

Weitere Blogeinträge

Raketenstart mit sichtbarer Druckwelle
Der große WooCommerce SEO Guide für Anfänger
Schüssel mit Tofu und Sojabohnen daneben
6 Tipps für eine erfolgreiche Content Strategie